Schülerprojekt

Buchprojekt: Engagement für Demokratie | Arbeiterkammer Oberösterreich

Engagement für Demokratie – Bücher für Schul­klassen

Mit dem Projekt „Mein Engagement für Demokratie – Bücher für Schulklassen“ setzt die Arbeiterkammer Oberösterreich einen wichtigen Impuls für die demokratiepolitische Bildung für Schüler/-innen.

Jedes Schuljahr erhalten 5 Klassen ab der 8. Schulstufe ein Buch in Klassenstärke zum Thema Nationalsozialismus. Anhand des Buches setzen sich die Schüler/-innen unter Anleitung ihrer Lehrkräfte mit den Verbrechen des Nationalsozialismus auseinander und werden sich damit der Bedeutung ihres Engagements für eine offene und solidarische Gesellschaft bewusst.

Buch­auswahl im Schul­jahr 2021/22

Sophie Scholl

Im heurigen Schuljahr hat die Arbeiterkammer Oberösterreich 2 Bücher im Angebot, zwischen denen teilnehmende Schulklassen entscheiden können. Beide Bücher handeln von dem Leben und Wirken der mutigen Widerstandskämpferin Sophie Scholl, die dieses Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. In den persönlichen Worten, kritischen Standpunkten, Visionen und dem Engagement sowie Mut der 21-Jährigen finden sich viele Anknüpfungspunkte für Schüler/-innen von heute.

BUCH 1:

„Sophie Scholl – die Comic Biografie“

Buch 'Sophie Scholl - die Comic Biografie' © -, Knesebeck Verlag

Die lehrreiche Graphic Novel gibt mit dem Briefwechsel zwischen ihr und ihrem Freund Fritz Hartnagel einen tiefen Einblick in die Motivation Sophie Scholls, gegen die NS-Diktatur und für die Gerechtigkeit zu kämpfen.

Lünstedt, H & Sabisch,I (2015)
Knesebeck Verlag
Quelle: Sophie Scholl: Die Comic-Biografie | Knesebeck Verlag (knesebeck-verlag.de (17.11.2021)

BUCH 2:

„Schluss. Jetzt werde ich etwas tun. Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl“

Buch 'Schluss. Jetzt werde ich etwas tun' © -, Beltz Verlag

Das neue Buch bringt bisher nicht zugängliche Zeitdokumente und neue Informationen zu Sophie Scholl, ihrer Familie und ihrem Werdegang von der HJ-Führerin zur Widerstandskämpferin gegen die NS-Diktatur.

Gottschalk,M. (2021)
Beltz
Quelle: Schluss. Jetzt werde ich etwas tun – Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl – Maren Gottschalk  | BELTZ (17.11.2021)

Zielgruppe

Schulklassen der 8. bis 13. Schulstufe können sich für das Buchprojekt bewerben.

Der Beitrag Ihrer Schul­klasse zum Projekt

Lesen und kreativ werden

  • Gemeinsam mit Ihren Schülern/-innen lesen und bearbeiten Sie eines der gewählten Bücher.
  • Egal ob Video, Theater, Sketch, Kunstprojekt, … Die Schüler/-innen können ihren kreativen Gedanken freien Lauf lassen.
  • Das Projekt zum Buch wird bei der Eröffnung des Hermann Langbein Symposiums am 28.3.2022 vorgestellt.

Die Veranstaltung

Am 28. März 2022 findet gemeinsam mit den am Projekt teilnehmenden Schulklassen die Eröffnungsveranstaltung des Hermann-Langbein-Symposiums statt. Das Symposium ist eine österreichweite, 1-wöchige Lehrer/-innen-Fortbildung zum Thema Nationalsozialismus.

Zentrale Bestandteile der Eröffnungsveranstaltung sind

  • Präsentation der Projekte der Schulklassen
  • Gastbeitrag (tba Weiße Rose Stiftung)
  • Zeitzeugen-Dialog mit Anna Hackl
    (vulgo Anna Langthaler – Mühlviertler Menschenhatz)

Das genaue Programm und eventuell weitere Zeitzeugen/-innen werden noch bekannt gegeben.

Ziel des Projektes

Junge Menschen zu befähigen, sich in der modernen Gesellschaft zu orientieren und politische sowie gesellschaftliche Themen zu reflektieren ist ein Ziel schulischer Bildung. Dabei sollen sie ermutigt werden, für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Gerechtigkeit und Frieden einzutreten.

Ein Teil dieses Prozesses ist eng verknüpft mit dem Schaffen von historischem Bewusstsein. Aus diesem Grund fördert die Arbeiterkammer Oberösterreich seit Jahren das Projekt „Mein Engagement für Demokratie – Bücher für Schulklassen“ und ist Partnerin der Lehrer/-innen-Fortbildung „Hermann-Langbein-Symposium“.

Schreibe einen Kommentar